Alpin Notruf: 140
Bergmesse auf der Bürklehütte

Bergmesse auf der Bürklehütte

Am Sonntag 13. August 2023 durften wir gemeinsam mit bergbegeisterten Menschen, Freunden, Förderern und Unterstützern der Bergrettung Puchberg die traditionelle Bergmesse auf der Bürklehütte feiern. Die von Dechant Wolfgang Berger gefühlvoll zelebrierte Messe stand im Gedenken unserer kürzlich verstorbenen Kameraden Alexander Kirschner und Robert Schiffle – sie haben in unseren Herzen ihren fixen Platz! Musikalisch umrahmt wurde die Bergmesse wie auch in den letzten 25 Jahren durch das Puchberger Sängerquintett und das Grünbacher Bläserquartett. Letztere unterhielten die Gäste bereits zum zehnten Mal auch beim anschließenden Beisammensein.

Danke an dieser Stelle an alle, die gekommen sind und mit uns beim gemütlichen Zusammensein über Bergerlebnisse geplaudert haben. Ein großes Dankeschön vor allem an jene, die seit Tagen kräftig geholfen und zum gelungenen Fest beigetragen haben. Kulinarisch gab es das traditionelle Wildgulasch, Gegrilltes, Schmankerl-Brote und hausgemachte Mehlspeisen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Beisammensein mit Euch!

Fotos: S.Kain-Maerk, R. Maerk 

Alpine Notlage am Herminensteig

Alpine Notlage am Herminensteig

Anfang August mussten zwei stark unterkühlte Personen vom Oberen Herminensteig geborgen werden

Alarmierung für die Bergrettung Puchberg um 1.42 Uhr für eine Personenbergung: Einsatzleiter Karl Tisch berichtet: „Zunächst war nicht klar, wo sich die beiden verirrten Personen befanden. Zugleich mit der Alarmierung der Mannschaft für einen Sucheinsatz wurde der Polizeihubschrauber „Libelle Alpha“ für die Unterstützung der Suche angefordert.“ Nach dem Telefonat mit einer der Personen konnte das Suchgebiet im Bereich Oberer Herminensteig/Schneidergraben eingegrenzt werden.

Die Einsatzmannschaft fuhr mittels KfZ bis Station Baumgartner und stieg bis zum Damböckhaus auf, um von oben in den Herminensteig einzusteigen. Mittlerweile konnte die Alpinpolizei die Personen sichten. Weitere Telefonate ergaben, dass eine Person bereits stark unterkühlt war, starke Schmerzen hatte und bewusstlos zu werden drohte. Ein Bergretter konnte dann mit Unterstützung der „Libelle Alpha“ und Suchscheinwerfer zu den beiden Personen absteigen und die Erstversorgung vorzunehmen. Beide Personen waren bei Ankunft des Bergretters ansprechbar, unverletzt, unterkühlt, vor allem da ihre Kleidung vom Regen durchnässt war. „Beide Personen wurden an Ort und Stelle stabilisiert und aufgewärmt“, schildert Tisch weiter. Als Einsatzleiter hatte er in der Zwischenzeit die Ortsstellen Reichenau und Grünbach nachalarmiert; auch weitere Einsatzkräfte aus Puchberg kamen um 4.30 mit dem Salamanderzug auf den Hochschneeberg nach.

„Auf Grund der Erschöpfung sowie nicht geeignetet Ausrüstung für einen Abstieg im hochalpinen Gelände wurde bei Tagesanbruch eine Taubergung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 durchgeführt“, sagt Tisch. Die beiden Personen waren am Vortag nur mit Sportschuhen und ohne Regenschutz erst in den Nachmittagsstunden zur Bergtour aufgebrochen und konnten gegen 22.00 Uhr am Oberen Herminensteig nicht mehr weiter. Sie suchten zunächst in einem Felsunterschlupf Schutz, lösten dann gegen 2.00 Uhr morgens wegen Erschöpfung und Unterkühlung den Alarm aus.

„Alle Einsatzkräfte haben erneut ihr Können unter schwierigen Bedingungen unter Beweis gestellt“, zeigt sich Karl Tisch voll des Lobes für die Mannschaft. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Nachbarortsstellen Grünbach und Reichenau, die Alpinpolizei, das Team des Christophorus-Notarzthubschraubers sowie der Salamander Schneebergbahn für die hervorragende Zusammenarbeit.

Fotos Tisch, Kratzer/Bergrettung Puchberg

Herzliche Einladung zur Messe auf der Bürklehütte

Herzliche Einladung zur Messe auf der Bürklehütte

Die traditionelle Bergmesse auf der Bürklehütte findet heuer bereits am 13. August statt! Die Bergrettung Puchberg lädt herzlich ein zu diesem Fest. Ab 9.00 Uhr ist die Hütte von zahlreichen freiwilligen Helfern und Helferinnen bewirtschaftet, um 13.00 Uhr findet die Bergmesse mit Dechant Wolfgang Berger statt; musikalischer Rahmen durch das Puchberger Sängerquintett und das Grünbacher Bläserquartett – wir freuen uns auf viele Gäste, Förderer und Unterstützer der Bergrettung! 

Schöne Sommerferien!

Schöne Sommerferien!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Sommerferien! Wenn Ihr gemeinsam mit Euren Eltern Ausflüge in die Berge unternehmt, denkt bitte immer daran festes Schuhwerk anzuziehen, eine wind- und wasserfeste Jacke und auch an heißen Sommertagen eine warme Fleeceweste und ein Stirnband mitzunehmen. Gerade bei uns am Schneeberg schlägt das Wetter oft sehr schnell um und dann wird es rasch empfindlich kalt. Neben Jause und Getränk sollte auch ein Erste-Hilfe-Päckchen im Rucksack Platz finden.

Kinder der Volksschule St. Lorenzen bekamen übrigens vor kurzem Einblicke in die freiwillige Arbeit der Bergrettung: Beim Blaulichttag war mit der Freiwilligen Feuerwehr Flatz und der Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes auch die Bergrettung Puchberg vertreten. Herzlichen Dank Thomas Kratzer und Jürgen Spritzendorfer, die den Kindern die Basis der Ersten Hilfe am Berg erklärten. Einige haben vielleicht schon Lust darauf bekommen, später selbst einmal in der Bergrettung mitzuhelfen!

 

Sicher am Berg

Sicher am Berg

Unsere Ortsstellenleiter-Stv. Monika Heissenberger gab kürzlich für den Bereich Volksgruppen im ORF ein Interview zum Thema „Sicherheit am Berg“ in Tschchisch/Slowakisch. Der Beitrag soll Gäste aus Tschechien und der Slowakei ansprechen, damit sie ihre Ausflüge in das Schneeberggebiet entsprechend planen und ein ebenso sicheres wie schönes Bergerlebnis bekommen. Zugleich stellte Monika dabei die Ortsstelle Puchberg vor. 

HIer geht´s zum Podcast! 

Bild: Facebook/ORF 

Puchberger Bergretter bei internationalem Wettkampf in Rumänien

Puchberger Bergretter bei internationalem Wettkampf in Rumänien

Ende März hat ein Team aus Bergrettern der Ortsstelle Puchberg Österreich unter insgesamt zehn Nationen beim Bergrettungswettkampf in Rumänien vertreten. Veranstalter war die Bergrettung – rumänisch „Salvamont“ – im Skigebiet Rânca im Kreis Gorj.  „Wir mussten  bei diesem Wettkampf in kleinen Teams verschiedene Prüfungen bestehen, die mit Ausführung und Zeit bewertet wurden,“ berichtet Bergretter Thomas Kratzer von der Ortsstelle Puchberg. Zu den Aufgaben gehörte unter anderem die Orientierung im Gelände, Abseilen im felsigen Gelände, Suche mit dem LVS- (Lawinenverschüttetensuch-)Gerät oder Erste Hilfe sowie Abfahrt mit dem Akja. Im Bereich Lawine konnte das Puchberger Team den dritten Platz belegen. „Insgesamt war es eine gelungene, grenzübergreifende Übung“, resümiert Kratzer.

Fotos: ÖBRD/Kratzer

Bild oben: Jürgen Leitner, Nico Kempf, Benedikt Faiman (1.R. v.li), Martin Zöchling, Petricia Vant (RO), Thomas Kratzer, Gerhard Lesch, Jürgen Hollendohner, Monika Heissenberger, Josef Wurzinger (2.R. v.li)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner