Alpin Notruf: 140

Zusammenarbeit mit Notruf NÖ

In einem spannenden Vortrag gab Stefan Spielbichler (4.v.li.) von Notruf Niederösterreich Einblick in die Zusammenarbeit zwischen der Einsatz-Leitstelle und der Bergrettung. „Unter anderem haben unsere speziell geschulten Notrufmitarbeiter am Alpinnotruf 140 viele technische Hilfsmittel zum herauszufinden, wo sich eine Person befindet, die ihren genauen Aufenthalt nicht kennt“, erklärt Spielbichler. Dazu gehören etwa digitale Kartensysteme mit GPS oder die Handyortung. Auf diese Weise gelingt es im Einsatzfall in ständiger Kommunikation mit den Einsatzleitern der Bergrettung rasch eine Mannschaft zu verunfallten oder verirrten Personen zu schicken.

Wichtig: Wenn Sie einen Alpinunfall unter 140 melden, machen Sie möglichst genaue Angaben darüber: Was ist passiert? Wer ist betroffen? Wo war der letzte bekannte Aufenthaltsort?