Alpin Notruf: 140

Es werde Licht – Modernisierung der Stromversorgung auf der Bürklehütte

 

Nach beinahe einem Jahrzehnt war es nun endlich möglich, die Photovoltaikanlage auf unserer Diensthütte auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Dabei wurden nicht nur die Solarpaneele auf dem Dach und die Akkus in der Hütte ausgetauscht, sondern auch die Beleuchtung in und um die Hütte modernisiert.

 

Initiiert wurde dieses Projekt noch von unserem ehem. Ortsstellenleiter Lukas Danninger, der es mit beispielhaftem Ehrgeiz verfolgt hatte. Im Frühjahr des heurigen Jahres nahm sich die neue Ortsstellenleitung der Sache an und machte „Nägel mit Köpfen“.

Es wurde beschlossen, die alten Solarzellen auf dem Dach durch neue zu ersetzen sowie die Akkus in der Hütte auszutauschen, da diese so alt waren, wie die Anlage selbst. Im Zuge der teilweisen Neuinstallation der elektrischen Leitungen wurde auch die Beleuchtung auf stromsparende LED-Lampen umgestellt, um die Kapazitäten noch besser ausnützen zu können.

 

Durchgeführt wurden die Arbeiten in den Sommermonaten von unserem Edi Gschaider, der als Elektriker-Meister schon die Planung und Installation der alten Photovoltaikanlage durchgeführt hatte, und Christoph Postl, dem es dabei möglich war, seine als Elektriker-Lehrling erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse praktisch umzusetzen.

Natürlich erhielten die Beiden tatkräftige Unterstützung von unseren Hüttenwarten Friedl Schuster, Josef Wurzinger und Pauli Barwik.

 

Bild1

 

Bild3 

Wir, die Kameraden der Ortsstelle Puchberg sagen „Dankeschön“! Dank Eures Einsatzes und Eurer Arbeit ist unsere Bürklehütte nun wieder ein Stück besser für die kommenden Jahre gerüstet, möge sie noch vielen Generationen als ein Ort erhalten bleiben, an den man gerne denkt und den man immer wieder gerne aufsucht!

 

Bild4